Amazon Fire TV Stick 4K mit Dolby Atmos und Dolby Vision ist bereits vorbestellbar

11
Amazon Fire TV Stick 4K
Amazon Fire TV Stick 4K erscheint am 14. November 2018

Amazon hat einen neuen Fire TV Stick vorgestellt, der nun erstmals als Modell der Reihe auch 4K unterstützt. Der Fire TV Stick 4K ist aber nicht nur für die ultrahohe Auflösung gerüstet, sondern beherrscht auch HDR10 und Dolby Vision.


Anzeige

In den letzten Jahren hatte Amazon zwar neue Generationen seiner Fire TV Stick veröffentlicht, 4K-Fähigkeiten blieben aber den Fire TV vorbehalten. Das ändert sich mit dem neuen Fire TV Stick 4K jetzt. Entsprechend steigt aber auch der Preis. Während der reguläre Fire TV Stick für 39,99 Euro den Besitzer wechselt, kostet der Fire TV Stick 4K 59,99 Euro.

Genießen Sie atemberaubendes 4K Ultra HD-Streaming mit bis zu 60 BpS sowie Unterstützung für Dolby Vision, HDR-10, HLG und HDR-10+„, so bewirbt Amazon den neuen Fire TV Stick 4K, der natürlich auch Dolby Atmos beherrscht. Außerdem gibt es eine neue Sprachfernbedienung mit Amazon Alexa. Als Schnittstellen bietet die Remote sowohl Infrarot als auch Bluetooth. Sie kann nicht nur den Fire TV Stick 4K, sondern auch andere, kompatible Geräte bedienen – z. B. AVR, Fernseher oder Soundbars. Auch die Lautstärke lässt sich direkt an der Remote regeln.

Amazon Fire TV Stick 4K
Amazon Fire TV Stick 4K ist mit einer neuen Fernbedienung zu haben

Wer den neuen Fire TV Stick 4K mit einem Amazon Echo koppelt, kann auch über den Lautsprecher die Sprachsteuerung nutzen. Wie immer bei seiner eigenen Hardware, so schweigt Amazon auch in diesem Fall weitgehend zur Technik im Inneren. Der Fire TV Stick 4K soll einen Quad-Core mit 1,7 GHz Takt nutzen. Strom bezieht das Gerät via Micro-USB. Der Anschluss an den TV erfolgt via HDMI 2.0. 8 GByte interner Speicherplatz sind vorhanden.

Fire TV Stick 4K mit der neuen Alexa-Sprachfernbedienung

Preis: EUR 59,99

(0 Rezensionen)

1 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 59,99

Amazon Fire TV Stick 4K bietet breite Bild- und Ton-Unterstützung

Auch im Bereich Audio gibt man sich flexibel. Der neue Fire TV Stick 4K ist kompatibel zu Dolby Atmos, 7.1 Surround-Sound, 2 Sender Stereo und HDMI-Audio-Passthrough bis 5.1. Als Maße des Geräts hat Amazon mit Anschluss 108 mm x 30 mm x 14 mm genannt. Das Gewicht beträgt 53,6 Gramm. Freilich ist im übrigen auch Wi-Fi 802.11 ac an Bord.

Amazon Fire TV Stick 4K Apps
Der Amazon Fire TV Stick 4K bringt zahlreiche Apps mit

Aktuell läuft eine Werbeaktion: Wer zwei Amazon Fire TV Stick 4K vorbestellt, zahlt nur 109,98 Euro. Man spart also 10 Euro. Außerdem gibt es ein Bundle mit einem Echo Dot für 94,98 Euro. Hier sind es also 25 Euro weniger als beim Einzelkauf. Zudem ist auch die neue Sprachfernbedienung separat bestellbar. Sie kostet einzeln 29,99 Euro und ist auch zu älteren Fire TV kompatibel. Die Auslieferung der neuen Fire TV Stick 4K erfolgt allerdings erst ab dem 14. November 2018.

Fire TV Stick 4K mit der neuen Alexa-Sprachfernbedienung

Preis: EUR 59,99

(0 Rezensionen)

1 Neu & Gebraucht erhältlich ab EUR 59,99

Amazon Fire TV Stick 4K mit Dolby Atmos und Dolby Vision ist bereits vorbestellbar
4.7 (94.55%) 11 Bewertung[en]
QUELLEAmazon
Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen.

11 KOMMENTARE

  1. Ich sehe es so: Es ist ein Vorteil, seinen ganzen Streaming-Kram auch zu anderen Leuten mitnehmen zu können.

    Man muss bei solchen Geräten aber auch vorsichtig sein. Mein Fire-TV der zweiten Generation (4K und HDR10) war nach einem Update plötzlich nicht mehr mit meinem Fernseher (LG49SK8500LLA) kompatibel und ich habe das Teil zurückgegeben. Zum Glück habe ich noch das Geld zurückbekommen. Den neuen Stick habe ich mir schon mal vorbestellt, aber wenn die Rückgabe bei Amazon nicht so problemlos wäre, würde ich das nicht machen. Ich weiß ja jetzt, was passieren kann. Andererseits ist Amazon meiner Erfahrung nach generell lernfähig, also bin ich mal (sehr) vorsichtig optimistisch.

    Interessant, dass das neue Gerät HDR10+ und Dolby Vision unterstützt. Das scheint meine Vermutung, dass HDR10+ in Schwierigkeiten ist, zu bestätigen.

    • Ist bei mir kein Problem. 4K-Streaming hat bei all meinen Geräten immer auch problemlos über WLAN funktioniert. Ich rede hier von sechs verschiedenen Geräten, von denen zwei Fire-TV Boxen waren.

  2. Zum Beispiel wegen des Sounds, da die wenigsten TV Atmos per Arc bzw eArc beherrschen, einige sogar nicht mal Dolby Digital+, sondern nur das gewöhnliche DD bzw. DTS. Ausserdem hast du auf dem Firetv auch die komplette App-Vielfalt, gibt ja nicht nur die grossen 3. 😀

  3. Die spannende Frage ist ja, ob die Netflix App auch Dobly Vision und Atmos unterstützt. Dann wäre der Apple TV (bis auf itunes Filme) überflüssig

    • Ja, genauso ob Youtube in 4K und HDR unterstützt wird und wie es in Sachen „Stereo statt 5.1/7.1“ in der Amazon App aussieht. Wobei ich denke, dass letzteres kein Thema sein wird, ein Schelm wer böses denkt. Was mich aber etwas stutzig macht, dass ist „HDMI-Audio-Passthrough bis 5.1“, soll das heißen Bitstreaming nur bis zum normalen DD/DTS? Das wäre ne ganz schöne Enttäuschung.

    • Na stimmt, so richtig erklärt es sich für mich nicht, für was so ein Stick gut sein soll?! Weil jeder TV hat in seinen Apps das passende Format welches er beherrscht! Für ältere TVs, wo die Apps nicht mehr gepflegt werden, macht so ein STICK schon Sinn… Aber da braucht man kein DV, DA oder HDR 10 +! Aber falls jemand mir da auf die Sprünge helfen will… Bitte schreiben!

        • Was die anderen brauchen weiss ich nicht, aber der C8 braucht kein Stick 😉
          Im Schlafzimmer hab ich noch nen alten Philips und dort steckt ein TV-Stick drin. Muss jetzt aber keinen neuen haben…. ist ehh ur FullHD TV

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here